Finden Sie hier die richtige Mannschaft für Ihr Kind. Geben Sie bitte das Geburtsjahr ein.

Saisonabbruch der A-Junioren Bezirksliga Mitte

 

Nach einer holprigen Vorbereitung, der Tennenplatz war wegen dem Umbau zu einem Kunstrasenplatz nicht verfügbar, gab es keine besonders gute Vorbereitung. Hier bereits einen Dank an VFR Koblenz, JSG Immendorf, TuS Rot Weiß Koblenz, Vfl Osterspai und JSG Rhens, die ihre Spieler problemlos nach Lahnstein wechseln ließen. Hier erwies sich mit unserem Torhüter Lars Gräff ein absoluter Glücksgriff. Lars zeigte sich durch gute Paraden schnelles Aufbauspiel und gute Reaktionen für einige Punkte verantwortlich.

Des einen Freud ist des anderen Leid. Niklas Weinmann, ein Lahnsteiner Junge, kam von dem VFR Koblenz zurück, beendete jedoch in der Winterpause sein Arrangement, weil er unter anderem auch einfach zu wenige Einsätze bekam. In der Abwehr mauserte sich Andre Abibilajewa, zu einem der besten Innenverteidiger in der Bezirksliga. Sein Zweikampfverhalten, gepaart mit seiner Schnelligkeit ließen ihn die meisten Zweikämpfe gewinnen. Er dirigierte auch seine Abwehrspieler, Pascal Kessler, Daniel Maier und Samuel Alt so hervorragend, dass gegnerische Stürmer oft verzweifelten. Im Mittelfeld spielten Savas Dücze, Mika Müller, Sven Finkbeiner und Erik Zimmermann groß auf und davon profitierten unsere Stürmer Leo von Grönheim, Philipp Bekker und Davide Vargiolu, der in dieser Saison jedoch mit einige Verletzungen zu kämpfen hatte. Die Ergänzungsspieler Fabian Zils, Niklas Zapp, Tristan Reckmann, Yannis Lamberti und Mohamed Adres waren immer zur Stelle, wenn sie gebraucht wurden.

Die Vorbereitung mit 2 Siegen und einem Unentschieden, war dann auch die Grundlage für einen 5:0 Auswärtssieg im Rheinlandpokal in Höhr-Grenzhausen. Auch der Beginn der Meisterschaft mit Siegen gegen Kirchberg, Cochem, Untermosel und Remagen, sowie einem Unentschieden gegen Kottenheim, einem weiteren Sieg im RLP gegen Urbar sorgten schon frühzeitig dafür, dass unser Trainergespann Süleyman Dücze und Max Eibel beruhigt in die Zukunft schauen konnten. Eine 1:4 Niederlage gegen den Rheinlandligisten Andernach und eine 1:2 Niederlage gegen Emmelshausen konnte die Stimmung in der Mannschaft nicht trüben. In der Rückrunde gab es leider nur noch ein Spiel welches gegen Kirchberg mit 4:1 gewonnen wurde. Hätten wir noch die Gelegenheit gehabt, das Spiel gegen Augst noch zu spielen, hätte durchaus die Möglichkeit bestanden, dass wir am Saisonende dritter gewesen wären. So haben wir von 11 Spielen 7 gewonnen, 1 Unentschieden und 3 verloren, welches ein Punktverhältnis von 22:10 und ein Torverhältnis von 29:19 und damit die zweitwenigsten Gegentore verzeichnete. Die A-Junioren haben somit ihr gestecktes Ziel, trotz starker Gegner, erreicht. Da die 2001er Spieler jetzt in den Seniorenbereich wechseln, hier haben Andre, Eric und Savas schon mal reingeschnuppert, dürfte es zu einer Verstärkung für unsere 1. Mannschaft kommen. Wenn wir dann Lars Gräff davon überzeugen können mit uns den Aufstieg in die A.-Klasse anzupeilen würde unserem Trainer ein Stein vom Herzen fallen.

Zum Abschluss noch eine Bitte an alle Jugendfußballer: Sollte jemand Interesse daran haben in der kommenden Saison das Trikot des FSV Rot Weiß Lahnstein zu tragen so sind diese Spieler hier herzlich willkommen. 

 

A-Junioren | B-Junioren | C-Junioren | D-Junioren | E-Junioren | F-Junioren | Bambini

 

 

 

Für die A-Jugend in der Bezirksliga Mitte waren diese Saison im Einsatz:

Lars Gräff (Einsätze 16 / Tore 0), Mohamed Adres (15 / 0), Niklas Weinmann (6/0), Samuel Alt (18 / 2), Andre Abibilajewa (19 / 4), Mika Müller (16 / 0 ), Savas Dücze (16 / 10), Sven Finkbeiner (19 / 1), Pascal Kessler (16 / 1), Yanis Lamberti (11 / 0), Daniel Maier (15 / 1), Niklas Zapp (2 / 0), Davide Vargiolu (16 / 15), Tristan Reckmann (6 / 1), Leo von Grönheim (16 / 2), Philipp Bekker (8 / 3) und Eric Zimmermann (16 / 9).